Und was machen wir an Ostern? Und in den Ferien?

Von Anfang bis in Ewigkeit
Bildrechte: Katharina Brause

Nun ist unser Familienweg durch die Kar- und Ostertage 2021 zu Ende. Unter dem Motto „Von Anfang bis in Ewigkeit“ waren Familien und Gemeindemitglieder eingeladen, sich auf den Weg durch die Kar- und Osterwoche zu machen.
Mit Geschichten, Gebeten, lustigen Spielen und kreativen Bastelangeboten für zuhause und draußen, sowie tiefsinnigen Nachdenkaufgaben ging es von Palmsonntag bis Ostermontag durch die Osterzeit. Am Palmsonntag erhielt jede Familie eine Tüte mit den erforderlichen Materialien. Insgesamt 9 Briefumschläge, für jeden Tag einen neuen Umschlag. Wer in den Ferien nicht vor Ort war, konnte die Umschläge mitnehmen und so auch aus der Ferne mitfeiern.  So ging es mit der Geschichte von Jesus, mit Bibeltexten, Fragen, Rätseln und kreativen Anteilen durch die Woche. 140 Personen hatten sich für die Aktion gemeldet um mitzumachen. Eine willkommene Aktion, bei der es in dieser besonderen Corona-Situation möglich war, getrennt und unabhängig voneinander gemeinsam Aufgaben zu lösen, sich gleichzeitig mit Wirken, Leiden, Tod und Auferstehung Jesu auseinanderzusetzen.

Von Anfang bis in Ewigkeit
Bildrechte: Grunwald-Christuskirche

Die Familien haben ihre Ergebnisse mit Fotos dokumentiert (Danke, dass wir diese hier veröffentlichen durften). Die Aktion wurde hier auf der Homepage der Kirche begleitet und die gesammelten unterschiedlichen Ergebnisse wurden hier täglich zusammengefügt. So konnte auf unserer Homepage mitverfolgt werden, was an den einzelnen Tagen unterschiedliches gestaltet wurde. Weiter unten könnt ihr die Tage noch einmal nachverfolgen!
An dieser Stelle herzlichen Dank an alle, die mitgemacht, Fotos geschickt und so unsere Kirchengemeinde mit gestaltet, sichtbar und erlebbar gemacht haben, trotz Abstand, Logdown und Hygieneregeln. Besonderer Dank an Diakonin Grunwald und ihr Team für die zahlreichen Ideen, das aufwändige Vorbereiten und die intensive kreative Begleitung durch die Osterwoche. Eine gelungene Aktion zu Ostern, Corona zum Trotz, für Jung und Alt! Wir wünschen euch nun:

  • schöne Ferientage
  • mit ganz viel Osterfreude im Herzen
  • und einem Osterlicht, das in schweren Zeiten ganz besonders hell scheint und neuen Mut macht.

Bleibt gesund, liebe Königskinder! Auf ein Wiedersehen bei einer nächsten Aktion freuen sich Diakonin Claudia Grunwald und das Oster-Team 2021


Samstag, 27. März 2021

In den vergangenen Tagen wurde eifrig geschrieben, gestempelt, ausgeschnitten, abgepackt, …
Heute war es soweit: Die fertig gepackten Tüten für den Familienweg bis Ostern wurden an die angemeldeten Familien verteilt. Über 140 Kleine und Große sind mit dabei!
Und morgen geht es los: Dann darf bis zum Ostermontag jeden Tag ein Umschlag geöffnet werden …
… und auf dieser Homepage halten wir in den folgenden Tagen alle auf dem Laufenden über unsere Passions- und Ostergedanke
n.

Von Anfang bis in Ewigkeit 1
Bildrechte: Grunwald
Von Anfang bis in Ewigkeit 1
Bildrechte: Grunwald

 

Palmsonntag, 28. März 2021:

Von Anfang bis in Ewigkeit 1
Bildrechte: Hohmeier

Die Tüte für den heutigen Tag ist geöffnet, die ersten Gedanken sind gemacht. Das Wetter hat es gut mit uns gemeint, die ersten sind sicher schon unterwegs? 
Viel Spaß dabei ...

Heute stand die Geschichte vom Einzug Jesu in Jerusalem im Mittelpunkt.
Wir haben uns gefragt:
- Was ist ein guter König?
- Wie ist Jesus? Warum wollten viele Menschen, dass Jesus ihr König werden sollte?

- Was würde ich machen, wenn ich König oder eine Königin wäre?

Mit den Kreiden aus dem Sonntagsumschlag haben wir unsere Straßen bunt gemalt – für einen fröhlichen Königsempfang.

Von Anfang bis in Ewigkeit 1.1
Bildrechte: Grunwald-Christuskirche
Von Anfang bis in Ewigkeit 1.2
Bildrechte: Grunwald-Christuskirche
Von Anfang bis in Ewigkeit 1.3
Bildrechte: Grunwald-Christuskirche

Montag, 29.03.2021

Von Anfang bis in Ewigkeit 2
Bildrechte: Hohmeier

Der zweite Briefumschlag ist geöffnet. Viele interessante Ideen bei euren Geschichten und ...
Alles Gute im Königreich!

An einem sonnig-warmen Frühlingstag beschäftigten wir uns heute mit der Geschichte der drei Sterndeuter, die den neugeborenen König suchten.
Im Palast bei Herodes war er nicht. Der Stern führte die drei Weisen nach Bethlehem, zu Maria, Josef und dem gerade erst geborenen Jesus.
Wir haben uns gefragt:
- Woran haben die Sterndeuter gemerkt, dass der kleine Jesus der neue König ist? Waren sie überrascht?
- Die Sterndeuter hatten kostbare Geschenke dabei. Was ist für dich kostbar? Und warum?

- Was kann ich anderen Menschen schenken? Ohne Geld dafür auszugeben.
Mit den Material aus dem Montagsumschlag haben wir uns Kronen gebastelt – richtig hübsch und mit viel guter Laune.

Von Anfang bis in Ewigkeit 2.1
Bildrechte: Grunwald-Christuskirche

Dienstag, 30.03.2021

Von Anfang bis in Ewigkeit 3
Bildrechte: Hohmeier

Der 3. Briefumschlag ist geöffnet. Ein Rätsel und wieder schöne Aufgaben, die ihr allein, aber auch mit anderen erledigen könnt. Viel Spaß beim malen, verstecken und suchen!

Auch Jesus war einmal ein kleiner Junge. Auch Jesus ist mal alleine los, um die Welt zu entdecken und seinen Platz zu finden.
Eine Geschichte davon haben wir heute miteinander gelesen: Der 12jährige Jesus im Tempel.

Wir haben uns überlegt:
- Hast du auch schon mal etwas verloren? Musstest du es lange suchen? Wo hast du es wiedergefunden?
- Menschen haben im Tempel über Gott diskutiert: Wer ist Gott? Wie ist Gott? Was macht Gott? – Was meinst du dazu?
- Wie schaut eigentlich das Haus Gottes aus? Wie ist es gebaut? Welche Räume gibt es? Wer ist dort? Was ist da alles los? – Wenn du ein Haus für Gott bauen würdest, wie sähe es aus?

Aus dem Umschlag kam heute eine kleine Holzfigur zum Vorschein. Mit ihr haben wir gespielt: Verstecken und entdecken!
Auf den Fotos ist die Figur auch versteckt. Wer findet sie?

Von Anfang bis in Ewigkeit 3.1
Bildrechte: Grunwald-Christuskirche
Von Anfang bis in Ewigkeit 3.2
Bildrechte: Grunwald-Christuskirche

 

Mittwoch, 31.03.2021

Von Anfang bis in Ewigkeit 4
Bildrechte: Hohmeier

Der vierte Briefumschlag ist geöffnet. Wieder ein paar fordernde Aufgaben. Viel Spaß beim lesen, falten und pusten ...

Die Freunde erlebten immer wieder richtige Abenteuer mit Jesus. Da war was los.
Heute ging es um ein Unwetter mit übelsten Sturm. Da waren alle in einem Boot, draußen auf dem See.
Wir haben uns Gedanken gemacht:
- Hast du auch schon einmal einen Sturm erlebt? Wie war das für dich? Hattest du Angst?
- Kennst du das auch: Alles ist zu viel. Du bekommst Angst.
- Was hilft gegen Angst? Was tut dir gut? Was macht dich wieder mutig? Glaubst du, dass Gott dir helfen kann?

Aus bunten Blättern haben wir Schiffe gefaltet und fahren lassen. Sturm gab es keinen, stattdessen herrlichen Osterferien-Frühlingssonnenschein.

Von Anfang bis in Ewigkeit 4.1
Bildrechte: Grunwald-Christuskirche
Von Anfang bis in Ewigkeit 4.2
Bildrechte: Grunwald-Christuskirche

 

Gründonnerstag, 02.04.2021

Von Anfang bis in Ewigkeit 5
Bildrechte: Hohmeier

Der 5. Briefumschlag ist geöffnet. Viel Spaß beim lesen, erzählen, rühren, kneten backen ...

Natürlich beschäftigen wir uns heute mit dem letzten Abendmahl Jesu mit den Jüngern.
Wir fragten uns:

- Jesus hat das Fest mit seinen Freunden gefeiert. Wer sind eigentlich meine Freunde? Und wen davon würde ich zu einem Festessen einladen?
-  Was gibt bei meinem Festessen? Wie ist der Tisch gedeckt? Wer sitzt wo?
- Jesus hat Brot und Wein geteilt. Jesus hat seinen Freunden gezeigt: So wichtig bin ich für euch. – Was ist mir wichtig in meinem Leben?

Mit dem beiliegenden Tütchen Hefe  und dem notierten Rezept konnte gleich ein leckerer Zopf gebacken werden. Wem läuft beim Anblick der Bilder nicht das Wasser im Mund zusammen?!

Von Anfang bis in Ewigkeit 5.2
Bildrechte: Grunwald-Christuskirche

 

Karfreitag, 02.04.2021

Von Anfang bis in Ewigkeit 6
Bildrechte: Hohmeier

Heute ist der 6. Briefumschlag geöffnet. Heute ist Karfreitag, ein besonderer Tag! Macht euch auf den (Kreuz)-Weg. Verteilt euren Samen in der Hoffnung, dass er aufgeht ...

Der Karfreitag ist immer ein ganz besonderer Freitag. Ein stiller Tag. Wir haben die Geschichte von Jesu Tod am Kreuz gelesen. Es ist eine sehr traurige Geschichte.
Wenn jemand stirbt, dann macht das traurig. Wir haben darüber in den Familien gesprochen:

- Ich erinnere mich an jemanden, den ich lieb hatte und gestorben ist. Ich erinnere mich an das, was wir gemeinsam erlebt haben.
-  Was hilft mir, wenn ich traurig bin?
- Was hilft mir, wenn ich mich einsam fühle? Oder ohne Kraft?

Heute haben wir Hoffnungsgärtchen angelegt. Kleine, scheinbar tote Samen haben wir zuversichtlich daraufgegeben. Ob unsere Hoffnung wachsen und grünen wird? Vielleicht schon übermorgen?
Wir warten geduldig, was passieren wird …

Von Anfang bis in Ewigkeit 6.1
Bildrechte: Grunwald-Christuskirche
Von Anfang bis in Ewigkeit 6.2
Bildrechte: Grunwald-Christuskirche

 

Karsamstag 03.04.21

Von Anfang bis in Ewigkeit 7
Bildrechte: Hohmeier

Heute ist schon der 7. Briefumschlag geöffnet. Ein Tag der Ruhe und Besinnung. Da ist Zeit zum lesen, flüstern und Ostereimalen und zum Eier verschenken. Viel Freude damit ...

Eine neue Bibelgeschichte gab es heute nicht.
Die Geschichte vom Tod Jesu am Kreuz war traurig und schwer.

Gedanken, Bilder und Gefühle konnten sich heute setzen lassen.
Zu diesen Fragen haben wir heute überlegt:
- Wie geht es mir heute, wenn ich an die Jesus-Geschichte von gestern denke?
-  Heute ist ein sehr ruhiger Tag. Kann ich Stille gut aushalten? Oder nicht?
- Weil es mir heute … geht, möchte ich heute … machen.
- Was tut mir gut, wenn ich traurig bin und mich alleine fühle?
Das Sonnenwetter nutzten viele, um die kreativen Ideen zu verwirklichen: Ostereier wurden bunt gefärbt und Holz-Eier bemalt. Toll, welche Kunstwerke in Ruhe gestaltet worden sind!

Von Anfang bis in Ewigkeit 7.1
Bildrechte: Grunwald-Christuskirche
Von Anfang bis in Ewigkeit 7.2
Bildrechte: Grunwald-Christuskirche

 

Ostersonntag, 04.04.21

Von Anfang bis in Ewigkeit 8
Bildrechte: Hohmeier

Heute ist Ostern! Jesu Auferstehung. Der 8. Briefumschlag ist geöffnet. Wieder viel zu lesen zu überlegen. Viel Spaß als Königskinder ...

Es war ja klar, welche Bibelgeschichte heute gelesen wurde: Der Stein vorm Grab ist weg. Jesus ist auferstanden. Jesus lebt!

Eine unglaubliche und tolle Geschichte ist das.
Wir haben uns dazu in den Familien Gedanken gemacht:
- Wie sind die Frauen am Morgen wohl zum Grab gegangen? Schnell oder langsam? Aufrecht oder gebeugt? …
- Habe ich das auch schon einmal erlebt: So etwas richtig Überraschendes? Womit niemand gerechnet hätte?
Im Umschlag fanden sich Servietten. Königskind – dieses Wort war darauf zu lesen.
Und weil wir alle Kinder dieses Königs Jesus sind, haben wir die Oster
Tafeln festlich mit den Königskind-Servietten geschmückt. 
Sieht das nicht feierlich aus?! Und dann gab es an diesem Oster-Fest-Tag auch noch Osterfeuer.
Und: Die scheinbar toten Kresse-Samen vom Karfreitag sind inzwischen auch zu Leben erwacht. Sie wachsen und machen sich auf den Weg in Richtung Sonne. Es war ein sonniger Oster-Fest-Sonntag 2021, der uns das Leben und das Miteinander hat spüren lassen. Wie schön!

Von Anfang bis in Ewigkeit 8.1
Bildrechte: Grunwald-Christuskirche
Von Anfang bis in Ewigkeit 8.2
Bildrechte: Grunwald-Christuskirche

 

Ostermontag, 05.04.21

 

Von Anfang bis in Ewigkeit 9
Bildrechte: Hohmeier

Heute ist der letzte Briefumschlag geöffnet. Ostermontag, die letzte Station auf dem Weg von Anfang bis in Ewigkeit. Und denkt daran, nehmt eure Kerze mit und entzündet sie in der Zeit von 10 - 12 Uhr in der Christuskirche an der neuen Osterkerze. Und wir wünschen uns noch einmal ganz viele Bilder ...

Mit der Geschichte der Emmaus-Jünger beschäftigten wir uns heute und haben uns gefragt:
- Habe ich das auch schon einmal erlebt: Da kommt mir etwas bekannt vor, aber ich kann es doch nicht wirklich einordnen?
- Wie ist das, wenn jemandem die Augen aufgehen? Ist das mehr als nur „sehen“?
- Jesus ist auferstanden. Neues Leben bricht sich Bahn. Hast du das auch schon einmal erlebt? Dass neues Leben anbricht und sich Zukunft auftut?

Mit den kleinen Osterkerzen aus dem Umschlag machten wir uns auf den Weg in die Christuskirche, um unsere Familien-Kerzen an der großen Osterkerze 2021 zu entzünden. 
Manche haben auch beim Actionbound mitgemacht. An verschiedenen Stationen haben sie das Osterwunder noch einmal miterlebt und mit ihren Schätzen den Taufstein geschmückt.

Bei kaltem, windigem April-Wetter konnte in der Kirche auch ein Foto vor der Ostersonne gemacht werden. Und dann galt es, dort auch noch kleine Ostertüten zu finden. So fand unser Familienweg durch die Kar- und Osterwoche „Von Anfang bis in Ewigkeit“  einen passenden Abschluss in der Christuskirche.

Von Anfang bis in Ewigkeit 8.1
Bildrechte: Grunwald-Christuskirche
Von Anfang bis in Ewigkeit 8.2
Bildrechte: Grunwald-Christuskirche