Willkommen in der Christuskirche

Liebe Gemeinde!
 

Ostern 2021
Bildrechte: Hohmeier-Christuskirche

Nun ist Ostern schon wieder vorüber. Nachdem es kurz vor den Feiertagen noch so aussah, als müssten die Kirchen geschlossen bleiben, war letztlich doch einiges möglich. Neben zahlreichen Onlinegottesdiensten und Fernsehübertragungen gab es einige Aktivitäten vor Ort in unserer Kirchengemeinde. Aufgrund der steigenden Inzidenzwerte hatte sich der Kirchenvorstand nach reiflicher Diskussion entschieden, das uns gerade zu Ostern so wichtige Abendmahl wegen der drohenden Ansteckungsgefahr nicht zu feiern. Rückblickend können wir feststellen, es war eine gute Entscheidung zugunsten der persönlichen Gesundheit jedes einzelnen. 

So gab es doch zahlreiche Veranstaltungen bei denen sich jeder angesprochen fühlen konnte - ob Jung oder Alt, ob Alleinstehend oder Familien. Die besonderen Vorhaben begannen bereits am Palmsonntag. Neben dem vertrauten Gottesdienst gab es für die, die sich angemeldet hatten, eine Tüte mit je 9 Briefumschlägen für die Aktion „Von Anfang bis in Ewigkeit“ Einzelheiten dazu hier. Am Gründonnerstag traf man sich am späten Nachmittag in der Christuskirche zu einem offenen spirituellem Angebot, mit Gedanken zum Gründonnerstag. Am Karfreitag gab es neben einer Andacht in Güntersleben zur späten Gottesdienstzeit eine Andacht in der Christuskirche. Am Nachmittag war die Kirche geöffnet für  ein offenes spirituelles Angebot. Anhand von Plakaten konnte man den Leidensweg Christi individuell nachverfolgen und sich eigene Gedanken zu Leben, Leid und Tod Christi machen. Desgleichen in erweiterter Form am Karsamstag. Zu Ostern traf man sich bereits um 06:00 Uhr zur Osternacht und anschließend zum Gottesdienst. Das Osterfühstück unter der Kirche konnte dieses Jahr leider nicht stattfinden. Am Ostermontag gab es insbesondere für die jüngeren Kirchenmitglieder einen Actionbound. Ein realer Weg durch die Osterzeit geführt über eine App mit zahlreichen Gedanken und Aufgaben. An der Endstation in der Christuskirche könnten die Teilnehmer in der Kirche noch eine Osterüberraschung suchen. Leider war das Wetter ab dem späten Vormittag kalt und regnerisch. Am Ostermontag endeten auch die Aufgaben der Aktion „Von Anfang bis in Ewigkeit“. Herausgekommen sind zahlreiche Aktivitäten und viel Spaß bei den gemeinsamen Aktionen für Klein und Groß. Ganz besonderer Dank an Diakonin Grunwald und ihr Team, die all die Dinge geplant, begleitet und möglich gemacht hat - unser aller Dank dafür!

Rückblickend war also einiges los in unserer Kirchengemeinde, für jeden war etwas dabei, auch wenn es anders war als gewohnt. So konnten wir durch die besonderen Regeln in der Coronazeit deutlich erfahren, dass Kirche auch ohne traditionelle Veranstaltungen und auch mit weniger Liturgie, christlichen Glauben zeitgemäß vermitteln und für jeden intensiv erlebbar machen kann. Es war ein anderes, aber nicht minder emotionales frohes Osterfest!

Christus ist auferstanden - er ist wahrhaftig auferstanden!

 

Und was machen wir an Ostern? Und in den Ferien?

Von Anfang bis in Ewigkeit
Bildrechte: Katharina Brause

Nun ist unser Familienweg durch die Kar- und Ostertage 2021 zu Ende. Unter dem Motto „Von Anfang bis in Ewigkeit“ waren Familien und Gemeindemitglieder eingeladen, sich auf den Weg durch die Kar- und Osterwoche zu machen.
Mit Geschichten, Gebeten, lustigen Spielen und kreativen Bastelangeboten für zuhause und draußen, sowie tiefsinnigen Nachdenkaufgaben ging es von Palmsonntag bis Ostermontag durch die Osterzeit. Am Palmsonntag erhielt jede Familie eine Tüte mit den erforderlichen Materialien. Insgesamt 9 Briefumschläge, für jeden Tag einen neuen Umschlag. Wer in den Ferien nicht vor Ort war, konnte die Umschläge mitnehmen und so auch aus der Ferne mitfeiern. Mehr dazu hier auf der extra Seite!

 

Besonderer Hinweis:

Sachstand 26.03.21: Aufgrund der letzten politischen Beschlüsse für Ostern und der daraus resultierenden Vorgaben der Landeskirche stehen die Vorhaben zum Osterfest nun endgültig fest. Wir sind froh, dass wir zu Ostern überhaupt feiern können und dass Lösungen gefunden werden konnten für Andachten, Gottesdienste und Aktivitäten für Groß und Klein. Diakonin Grunwald dafür herzlichen Dank! Der Kirchenvorstand hat in seiner Sitzung am 25. März nach reiflicher Abwägung entschieden, über die Ostertage kein Abendmahl zu feiern, da die Infektionsgefahr auch bei aller Vorsicht zu hoch eingeschätzt wird.
Nehmen Sie im Gottesdienst bitte zügig Ihre Plätze ein, behalten Sie Ihre FFP2 Maske auf - auch auf dem Innenhof der Kirche! Vermeiden Sie Gruppenbildung vor und auch nach dem Gottesdienst. Halten Sie stets Abstand und verändern Sie bitte nichts an der Stuhl-/Sitzordnung.
Gottesdienst kann nur stattfinden, wenn die Regularien eingehalten werden - helfen Sie uns dabei, auch in ihrem eigenen Interesse.
Seien Sie sich sicher, wir unternehmen alles, damit sich in unserer Kirche niemand ansteckt - machen Sie mit! Lesen Sie dazu unsere Hygienekonzepte für die verschiedenen Veranstaltungen. 

Gottesdienste, Andachten, Ideen und Gedanken in Corona-Zeiten finden Sie ab sofort aus Gründen der Übersichtlichkeit hier!

Wer den Monatsgruß lesen möchte, er ist hier als PDF-Download abrufbar.