Trarira, der Sommer ist da!

Schiffchen selbst gebastelt
Bildrechte: J. Grunwald

Trarira, der Sommer, der ist da!

Es ist immer eine ganz besondere Freude, wenn die Menschenkinder den Seniorenkreis besuchen. Am 16. Juli war es wieder einmal soweit. 13 Kinder und 3 Erzieherinnen machten sich auf den Weg, von den Senior*innen wurden sie schon erwartet. Gemeinsam erlebten sie alle eine fröhliche, kurzweilige, sommerliche Stunde. Diakonin Claudia Grunwald hatte sich dafür mit Erzieherin Monika Zopf einiges einfallen lassen. Natürlich wurde miteinander gesungen. Die Kinder brachten unter anderem eine Sommer-Variante des Liedes „Bald gras‘ ich am Neckar mit“:

„1. Der Sommer ist kommen, die Sonne ist da!
Wir planschen im Wasser und rufen hurra!

2. Schöne blau ist der Himmel und grün ist der Klee,
da gehen wir gern schwimmen wie Enten im See.

3. Es summen die Bienen, die Sonne brennt heiß,
wir sitzen im Schatten und essen ein Eis.“

Zusammen wurde der Klassiker „Es klappert die Mühle am rauschenden Bach …“ angestimmt. Eine Urlaubs-Geschichte von Esel und Bärin brachte alle in Ferienstimmung und zum Lachen.

Natürlich wurde auch wieder gebastelt: Dieses Mal konnten alle ein selbst gefaltetes Segelboot als Erinnerung mit nach Hause nehmen. Auf dem Segel ist zu lesen „Möge der Segen Gottes mit dir sein …“

Mit diesem Lied, das auch bei der Verabschiedung der Vorschulkinder jährlich gesungen wird, verabschiedeten sich die Kinder dann nach dem gemeinsamen Kuchen-Essen in einen heißen Sommernachmittag. Die Senior*innen blieben noch zusammen und feierten ihren Abschied aus den Räumen der Sozialstation. Denn nach dem Ende der Umbaumaßnahmen der Christuskirche werden sie sich ab September 2019 wieder in den eigenen, dann barrierefreien Kirchenräumen treffen.