Ökumenischer Jugendgottesdienst

Jugendgottesdienst
Bildrechte: Grunwald

Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich am Freitag Abend, 22.07.2016, vierzig Jugendliche in der Kuratiekirche Veitshöchheim, um den ökumenischen Jugendgottesdienst im Sommer miteinander zu feiern. Zur Frage „Wie können wir Gottes Gegenwart in der Welt entdecken?“ hatten sich Diakonin Grunwald und Gemeindereferentin Hofmann mit einem jungen Team einiges ausgedacht.

Ökumenischer Jugendgottesdienst
Bildrechte: Grunwald

Anhand der vier  Elemente machten sich die Jugendlichen auf die Suche nach Gottes Spuren auf der Erde. Steine und leuchtende Kerzen wiesen auf die Licht- und Schattenseiten des Lebens hin. Dass die Erde für uns ein Geschenk ist, die uns trägt, die aber auch alles wachsen lässt, was wir zum Leben brauchen, konnte Aussäen von verschiedenen Samen erlebt werden. Als Bibeltext wurde das Schöpfungslied vorgetragen und gedeutet: Gott hat die Erde gut gemacht. Er hat den Menschen als sein Abbild geschaffen, als Frau und Mann. So steckt in jedem Menschen ein Stück von Gott. Wir sind wertvoll und jeder Mitmensch verdient den gleichen Respekt. Mit Lob für die wunderbare Welt, aber auch mit  Dank und den eigenen Bitten erfüllte sich die Luft, denn jeder konnte ein Weihrauchkorn in die Glut einlegen und sein Gebet aufsteigen lassen.

Ökumenischer Jugendgottesdienst
Bildrechte: Grunwald

Das Element Wasser wurde am Ende zum spürbaren Zeichen für Gottes Begleitung und Segen. Viele Lieder zum Thema brachten Schwung in die Kirche und wurden von einer neu zusammen gestellten Band begleitet. Anschließend gab es Getränke und Hotdogs im Freien, und die Jugendlichen konnten außer ihren Blumentöpfchen vielerlei Erfahrungen mit nach Hause nehmen.
(Text: Roswitha Hofmann)