Kirchenvorstand wieder komplett

Pfarrer Jochen Fiedler
Bildrechte: Pressestelle 10.PzDiv

Nachdem Pfarrer Johannes Müller zum 01.06.2020 die Pfarrstelle in Ochsenfurt angetreten hat, war die Stelle in der evangelischen Militärseelsorge in Veitshöchheim vakant. Am 19.04.2021 wurde Pfarrer Jochen Fiedler, als Nachfolger, in der Christuskirche in sein Amt eingeführt. Die Stelle als Leiter des Evangelischen Militärpfarramtes Veitshöchheim besetzte er bereits zum 01.11.2020. In dieser Funktion ist er verantwortlich für die Seelsorge an den Standorten Ansbach, Aschaffenburg, Neckarzimmern, Veitshöchheim, Würzburg und Volkach und auch ständiges Mitglied im Kirchenvorstand der Christuskirche Veitshöchheim-Güntersleben-Thüngersheim. Im Februar hat er erstmalig an der Sitzung des Kirchenvorstands teilgenommen und sich vorgestellt. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Willkommen, gute Zusammenarbeit und Gottes Segen für den vielfältigen täglichen Dienst, der auch die seelsorgerische Betreuung der Kontingente in den Einsatzgebieten vor Ort beinhaltet!

Brigadegeneral Ruprecht von Butler, Kommandeur der 10.PzDiv, der leitende Polizeidirektor Thorsten Lehmann u. der kath. MilPfr. Dr. Andreas Rudiger führen Pfarrer Fiedler in sein Amt ein.
Bildrechte: Pressestelle 10.PzDiv
HMK 12 spielt zur Amtseinführung Pfarrer Fiedler
Bildrechte: Pressestelle 10.PzDiv

Die Pressestelle der 10. Panzerdivision aus Veitshöchheim schreibt zur Amtseinführung von Pfarrer Fiedler:
„Wenn Sie mit Bruder Fiedler unterwegs sind, ziehen Sie sich warm an!“ Diesen Rat gibt der evangelische Militärbischof, Dr. Bernhard Felmberg, der Gemeinde des neuen Veitshöchheimer Militärpfarrers Jochen Fiedler mit. Denn der Neue ist begeisterter Höhlenforscher und auch sonst für so manches Abenteuer unter freiem Himmel bei Wind und Wetter zu haben. Die richtige Grundausstattung für einen Militärpfarrer, dachte sich die Kirchenleitung. Zumal Fiedler an Uniformen gewöhnt ist: Der 57-jährige gebürtige Bamberger war zuvor acht Jahre lang Polizeiseelsorger bei der Bundespolizei in Stuttgart und Bamberg. Der feierliche Einführungsgottesdienst wurde per Videokonferenz aus der Veitshöchheimer Christuskirche an 74 Teilnehmer übertragenund draußen vor dem Kirchenportal vom Bläserensemble des Heeresmusikkorps begleitet. Der leitende Militärdekan Ralf Zielinski überreichte die Investitur-Urkunde; als Konzelebranten vor Ort wirkten der neue Kommandeur der 10. Panzerdivision, Brigadegeneral Ruprecht von Butler, und der leitende Polizeidirektor Thomas Lehmann aus Bamberg sowie Fiedlers katholischer Amtsbruder, Dr. Andreas Rudiger.