Willkommen in der Christuskirche

Liebe Gemeinde!

 

Weihnachten im Überblick
Bildrechte: Grunwald

Die Tage werden kürzer, trüber und kälter. Die letzten bunten Blätter fallen und es scheint, als nähme die Natur eine Auszeit, eine Zeit um neue Kraft zu sammeln für eine grundlegende Erneuerung.

So etwas brauchen wir sicher auch, einmal innehalten, zurückschauen, zur Ruhe kommen, neue Kraft tanken für das was vor uns liegt, für angefangene und neue Aufgaben.
Im Moment erscheint uns das sehr schwierig. Viele Fragen sind derzeit ungeklärt und beschäftigen unsere Gedanken. Dramatisch steigende Coronazahlen und die Folgen für unserer Zusammenleben, unsere sozialen Kontakte. Koalitionsverhandlungen der zukünftigen Regierung für die richtige Weichenstellung für unsere Zukunft. Neue Flüchtlingsbewegungen mit denen Menschen auch für politische Ziele mißbraucht werden. klimakonferenz in Glasgow mit weitreichenden Entscheidungen für unsere Erde. Steigende Inflation, steigende Energiepreise, oder auch nur die aktuellen Probleme und Herausforderungen in unserem unmittelbaren, persönlichen Umfeld, die uns gerade übermäßig fordern. Ist es da überhaupt möglich inne zu halten, zurück zu schauen, neue Kraft zu sammeln?

Weihnachten 2021
Bildrechte: Grunwald

Wie die Natur müssen auch wir mal neue Kraft sammeln, Ballast abwerfen, loslassen, Verantwortung abgeben können, andere machen lassen. Wir müssen Kraft sammeln und uns selbst wieder stärken, damit wir mit Elan weiter machen können. Wenn wir eine Aufgabe unterbrechen, sammeln wir neue Kraft.

Zurückschauen unterstützt das Auftanken. Eine Wegstrecke liegt hinter uns. „Ich habe etwas erreicht und geschaffen, es gut gemacht“. Legen wir das ab, was nicht so gut gelaufen ist. Solche Rückblicke zeigen uns etwas von unserer Wirksamkeit im Großen aber auch im Kleinen. Für uns selbst „Da sein“, in der Pause sammeln wir neue Kraft. Schließen wir die Augen und spüren den Bodenkontakt. Wir folgen der Atmung und stellen uns etwas schönes vor. Wir nehmen einen angenehmen Geruch auf und verbinden ihn mit fröhlichen Momenten. Solche kleinen Übungen helfen uns, den Alltag mit seinen Zielen und Aufgaben zu unterbrechen. Dann gilt es, gesammelte Kraft ein zu teilen, nicht für unliebsame Dinge aufzubrauchen, wofür wir keine Verantwortung tragen. Ein indischer Gelehrter sagte dazu: „Weil der Mensch es zulässt, dass seine Fähigkeiten sich auf hundert verschiedene Dinge zerstreuen, scheitert er trotz der ihm innewohnenden Möglichkeiten an großen Aufgaben. Wenn er sie kontrollieren und geschickt einsetzen könnte, würde er schnell konkrete Ergebnisse erhalten.“

Als Christen suchen und finden wir auch Hilfe bei Gott. Bei ihm können wir unsere Sorgen abladen, er gibt uns neue Kraft im Denken und Handeln. Er ist immer für uns da! Bei Jesaja 40, 31 heißt es:

Aber die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft,
dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler,
dass sie laufen und nicht matt werden,
dass sie wandeln und nicht müde werden.

In diesem Sinne, nutzen wir unsere von Gott gegebenen Fähigkeiten und halten wir zur Besinnung kurz inne, damit wir jederzeit mit Zuversicht nach vorn blicken können!

Manfred Hohmeier

 

Besonderer Hinweis, Sachstand 12.11..2021 (Update 51): In den Gemeinderäumen der Christuskirche gilt neben der AHA-L Regel (Abstand-Hygiene-Alltag mit Maskw-Lüften) grundsätzlich die 3G-Regel. Im Gottesdienst findet die 3G-Regel (noch) keine Anwendung. Auf dem Weg zum Platz und bei Bewegungen in der Kirche ist eine FFP2-Maske! zu tragen. Da in unserer Kirche die Abstandsregel von 1,5 m eingehalten werden kann, entfällt die Maskenpflicht am Platz. Zum Singen ist gem. Beschluss des KV eine Maske zu tragen.
Um die 1,5 m Abstand einhalten zu können, wird die Höchstzahl der Gottesdienstbesucher in der Christuskirche auf 55 begrenzt. Nehmen Sie in der Kirche bitte zügig Ihre Plätze ein, behalten Sie bis zum Platz Ihre Maske auf. Vermeiden Sie Gruppenbildung vor und auch nach dem Gottesdienst. Halten Sie stets Abstand und verändern Sie bitte nichts an der Stuhl-/Sitzordnung.
Gottesdienst in der gelockerten Form kann nur stattfinden, wenn die Regularien eingehalten werden - helfen Sie uns dabei, auch in ihrem eigenen Interesse. Scheuen Sie sich aber bitte nicht, trotz der neuen Regel, weiterhin auch am Platz eine Maske zu tragen - es ist Ihre Entscheidung auch zu Ihrer Sicherheit!
Seien Sie sich sicher, wir unternehmen alles, damit sich in unserer Kirche niemand ansteckt - machen Sie mit! 
Für Taufen, Hochzeiten etc. nehmen Sie bitte rechtzeitig Verbindung zum Pfarrer auf, der Ihnen die dafür geltenden Hygienebestimmungen erläutert. Lesen Sie dazu unsere Hygienekonzepte für die verschiedenen Veranstaltungen. 

Gottesdienste, Andachten, Ideen und Gedanken in Corona-Zeiten finden Sie ab sofort aus Gründen der Übersichtlichkeit hier!

Wer den Monatsgruß lesen möchte, er ist hier als PDF-Download verfügbar!

 

Augenblicke
Bildrechte: Katharina Brause
Heiligabend 2021 - In die Heilige Nacht

Ist denn schon wieder Weihnachten? Erinnern Sie sich noch, oder waren Sie sogar selber dabei - an der Veranstaltung „Das Weihnachtswunder 2020“. Es hat nicht nur Ihnen gefallen, sondern die Aktion fand auch an anderer Stelle Anklang und wurde ausgezeichnet. Hier ein Bericht.

Bald schon ist Weihnachten … 
… und die Proben für unser diesjähriges Krippenspiel beginnen. 
Alle interessierten Kinder können sich schon mal folgende Probe-Termine vormerken: 
Samstag, 27.11.21, 10-12 Uhr 
Freitag, 3.12.21, 16-18 Uhr 
Samstag, 11.12.21, 10-12 Uhr 
Freitag, 17.12.21, 16-18 Uhr 
Donnerstag, 23.12.21, 15 Uhr (Generalprobe und Aufbau) 
Wer mitmachen will, kann sich ab sofort bei Diakonin Claudia Grunwald melden. 
Auf alle Krippenspiel-Kinder freut sich das Weihnachtsteam 2021! 
 

Zur Teilnahme an den Veranstaltungen in der Weihnachtszeit melden Sie sich bitte an. Einzelheiten dazu finden Sie hier.